Workshop für 5 Online-Gottesdienste im Herbst auf taub-und-katholisch am 5. August im Pfarrhaus

Sie gehen weiter: die Online-Gottesdienste, mit denen wir von „taub-und-katholisch“ zu Ostern angefangen haben. Es gibt taube Menschen, die wollen sich weiter schützen und gehen deshalb nicht zu den Gebärdensprach-Gottesdiensten. Es gibt Bistümer, da werden (noch) keine gebärdensprachlichen Gottesdienste gefeiert.
Noch ein wichtiger Grund: es fängt an Spaß zu machen: Gebärdensprachliche Gottesdienste selbst zusammen zu stellen…

So trafen sich mitten im Sommer Maria, Beate, Rolf (Gast), Jochen, Rebecca, Daniel und Ralf zum Workshop mitten im Sommer – natürlich unter den AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Abdeckung – wenn notwendig).  Morgens ist es im Garten noch schattig. Wir mussten uns also beeilen.

Der erste Schritt war eine Schreib-Werkstatt. Jeder konnte einen Kommentar zu einem kleinen Gleichnis von Jesus aus dem Matthäus-Evangelium auf das Plakat schreiben. Dann ging das Plakat weiter zum nächsten. So machten wir mehrere Runden. Um Schluss hatten sich die Plakate gefüllt.

Das Thema war „gerecht oder ungerecht“. Welche Gerechtigkeit predigt Jesus im Matthäus-Evangelium? Ralf erklärte ein paar Hintergründe des Matthäus-Evangeliums.
An vielen Stellen provoziert Jesus. Wir fanden heraus, warum er das macht – und welche Folge das für ihn hatte: sein Tod.
Nach 2 Stunden rauchten die Köpfe – und es war Zeit für das Mittagessen. Alles unter den AHA-Regeln.

Am Nachmittag machen wir dann noch die Einteilung der Teams für die Gottesdienste. Am 30. September geht es weiter in der großen Gruppe. Dann haben wir schon einige Erfahrungen gemacht. Um 14.30 Uhr waren wir wirklich fertig. Und die ersten saßen schon in der Sonne….

Es war ein ganz toller Bibel-Workshop. Und jetzt sind wir gespannt, welche online-Gottesdienste daraus entstehen. Nach dem Sommer!

Sonntags-Impulse

Die Bibel erzählt Geschichten von Leben –
von Angst und Vertrauen.
Sie zeigt uns Menschen, die voll auf Gott vertrauen und so zu freien Menschen werden.
Wer oder wie ist dieser Gott?
Helfen uns diese Geschichten heute noch?
Wir wollen es miteinander entdecken. Schau mal!

Wie Glaube und Vertrauen wachsen…

Margit Feist und Nicole Pröbstl vom Bistum Mainz mit einem Impuls zum Bibeltext Mt. 13,1-9
Evangelium zum 15. Sonntag im Jahreskreis (Langfassung)

Kommentar zur Lesung: https://youtu.be/WGOgUaQXCsU

Corona-Virus: ARD-Sendungen mit Untertitel (UT) Heute (17.03.2020) am 18 Uhr und morgen 18.03.2020


Corona-Virus: ARD-Sendungen mit Untertitel (UT)

Heute am 18 Uhr (17.03.2020) und morgen 18.03.2020

>> Bitte Liste an andere faxen, die kein Internet haben!!! <<<

Hier, Liste zum Download!

Für mehr Gebärdensprache im Fernsehen!
Wenn Sie selber an die Zuschauer-Redaktionen von Fernsehsendern schreiben wollen, hier die Kontakt-Daten

Adventskalender 2019

Gedanken, Informationen, Gebärdenlieder, Ideen, Rezepte…

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Adventkalender aufs Handy.
oder unter www.taub-und-katholisch.de zum Anschauen.
Jeden Tag – kostenlos zum Anschauen!

Per Whatsapp: Einfach bei der Nummer +49651/4366376 anmelden.
Die Nummer in der Kontaktliste speichern.
Das Video kommt nicht automatisch, sondern
jeden Tag #Advent“ per Whatsapp schicken – dann kommt das Video!

Katholikentag in Münster – 9.-13.6.2018

Herzliche Einladung zum Katholikentag nach Münster.

Wir freuen uns euch zu sehen! Wenn ihr euch schnell anmeldet – bis spätestens 15.3.18,

dann gibt es die Dauerkarte ermäßigt zu 53 €, die Chancen auf ein gutes Quartier und eine ermäßigte Bahnfahrt. Je früher desto besser.

Das Programm erscheint erst im März – aber schon mal eine kleine Vorschau, was das Programm für taube Teilnehmende bietet.

Freitag, 11. Mai und Samstag 12.Mai: „Verstehst du auch, was du liest?“ (Apg 8,30) Bibel und Gebärdensprache – Workshop mit Kilian Knörzer und Angelika Sterr

Am Samstag, 12. Mai 2018 finden ab 11 Uhr verschiedene Veranstaltungen mit Menschen mit Gehörlosigkeit statt, die sich an gehörlose und hörende Menschen richten – umgekehrt inklusiv! Was gebärdet wird, wird für die hörenden Menschen in Lautsprache übersetzt. Geplant sind verschiedene Werkstätten, Bibelarbeiten, ein Gebärden-Projekt-Chor, ein Schnupperkurs Gebärdensprache und ein Vortrag Glauben Leben mit Gehörlosigkeit. Um 15 Uhr gibt es einen Effata-Gottesdienst.

Aber auch schon vorher gibt es interessante Themen. Münster ist eine Reise wert. Auf der Katholikentagsseite findet ihr auch ein Stadtinformation in DGS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzhinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen