Erzbistum Luxemburg

ErzbistumLuxemburg_Logo

 

EFFATA

Unter dem Namen „EFFATA“ wird in Luxemburg derzeit die Gehörlosenseelsorge neu aufgebaut. „Effata“ ist ein Dienst des Erzbistums Luxemburg für alle gehörlosen, schwerhörigen, ertaubten Menschen oder CI-Träger, die Gebärdensprache als ihre Muttersprache benutzen.

„Effata“ arbeitet zusammen mit den verschiedenen Betroffenen-Organisationen im Land. Es gibt auch französisch-sprachige gehörlose Menschen, die in Luxemburg ein seelsorgliches Angebot in Gebärdensprache suchen. Auch sie sind bei „Effata“ willkommen und zur Mitarbeit eingeladen!

„Effata“ arbeitet zusammen mit der Kath. Gehörlosengemeinde im Bistum Trier, vor allem bei der Geistlichen Bildung (Glaubensschule) und bei der Liturgischen Bildung und Ausbildung (Gebärdenchor-Arbeit, Ausbildung von Gottesdiensthelfern). Beide pflegen und verstärken eine „gute Nachbarschaft“.

 


Personen und Kontakte

Verantwortliche für „Effata“

Marie-France Bemtgen-Jost, Referentin für Sonderseelsorge
Ansprechpartnerin im Erzbistum Luxemburg
marie-france.bemtgen (at) cathol.lu

 

BistumTrier_RalfSchmitz
Pfarrer Ralf Schmitz, Priesterlicher Begleiter

Friedrich-Wilhelm-Str. 24
54290 Trier (Deutschland)
Fax: +49651/4366376
Tel: +49651/4368078
Mobil: +49151/5383 1174
ralf.schmitz (at) bgv-trier.de

 


Links und Infos

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Datenschutzhinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen